Weltpremiere in Bebelsheim !!!

RoMo 2016 (25)

Wir schreiben das Jahr 2016, schwere Sturmböen und Starkregen prägen das morgendliche Bild am Rosenmontag, die Stimmung liegt am Boden, landesweit werden Rosenmontagsumzüge abgesagt, im 10-Minutentakt kommen die Meldungen rein: Burbach abgesagt… Neunkirchen und Illingen auch… Rentrisch abgesagt…Ensheim abgesagt, Oberwürzbach nun auch…
Banges warten und Hoffen bei unseren Gruppen. An den gemeinsamen Treffpunkten in Wittersheim, Reinheim und Bebelsheim treffen sie sich zum gemeinsamen Frühstück und zu Vorbereitungen für den Umzug. Viele sind schon fertig kostümiert und geschminkt, währenddessen beraten die Verantwortlichen vom KVB und entscheiden sich: „Aus Sicherheitsgründen und den zu erwartenden Sturmböen und Regenschauern nehmen wir nicht am Rosenmontagsumzug in Reinheim teil. Der Bustransfer zum Umzug wurde storniert.“ Enttäuschung macht sich breit, aber auch die Einsicht, dass es aus Sicherheitsgründen die richtige Entscheidung ist.

Beim eigentlichen Vorglühen für den Umzug in unserer Stammkneipe „Hundsbud“, mag keine rechte Stimmung aufkommen, zu groß ist die Enttäuschung, dieses Jahr keinen Rosenmontagsumzug machen zu können. Dann kommt die Meldung: Reinheim und Ommersheim auch abgesagt! Nun ist es endgültig, kein Rosenmontagsumzug 2016.
An den Treffpunkten liegt die Stimmung nun komplett am Boden.
Doch so ganz endgültig will man sich einen Rosenmontag ohne Umzug nicht vorstellen, erste Ideen brausen durch die Köpfe, vielleicht spontan einen kleinen Umzug durch Bebelsheim zu organisieren, quasi als kleine Entschädigung. Die Idee findet immer mehr Zustimmung… Die Meldung über Whattsapp verbreitet sich wie im Lauffeuer und die „Hundsbud“ füllt sich von Minute zu Minute, die Stimmung steigt und es ist bereits jetzt eine super Fasenachtsparty. Ständig behalten einige tapfere Narren ihr Smartphone im Auge, die Regen-App lässt hoffen, dass vielleicht in einem kleinen Zeitfenster von etwa einer Stunde am Nachmittag, kein Regen vom Himmel fallen wird. 15:11 Uhr wäre ein guter Zeitpunkt zum Start. 15:05 Uhr, es regnet wie aus Gießkannen, ein Start um 15:11 Uhr undenkbar, banges Hoffen. Wir wollen raus und “Alleh hopp” rufen, heißt es. Wieder die Regen-App im Auge, 15:45 Uhr sieht gut aus, dann starten wir, sollte es wieder anfangen zu regnen, kehren wir halt wieder um oder werden pitschnass, egal…. Riesige Klarsichtplastiktüten werden zu Regenmänteln und Schutzhüllen für die Elferratskappen umfunktioniert. Sieht aus wie: „Fertig für die Gefriertruhe“ hört man irgendwo, ein riesiges Gelächter geht durch die lustige Truppe, die sich mittlerweile vor der Hundsbud versammelt hat. Alles läuft wie am Schnürchen, man könnte meinen, es sei von vorne herein so geplant. Wir brauchen eine Absicherung vom Umzug für unsere Leute. Ein PKW mit Warnblinkanlage am Schluss des Umzuges? Wer kann noch fahren? Die Feuerwehr erklärt sich bereit den Umzug am Ende mit ihrem Löschfahrzeug abzusichern, schnell werden noch ein paar Regeln zur Sicherheit verkündet, so dass der Umzug sicher über die Bühne geht. Dann geht alles ganz schnell 15:35, der Regen hört auf und der Himmel reist auf, Sonnenstrahlen funkeln am Bebelsheimer Narrenhimmel. Wir starten jetzt sofort, der Traktor und die Fußgruppen setzen sich in Bewegung, das Löschfahrzeug trifft ein und der Zug rollt Richtung Dorf. Weltpremiere !!! Rosenmontagsumzug in Bebelsheim, bei einigen kommt ein Gefühl, wie vor Dreißig Jahren auf, als es in Bebelsheim noch Fasenachtsumzüge gab. Einige Bebelsheimer sind verblüfft, was da auf einmal vorm Haus vorbeizieht, ansonsten ist das Dorf wie leer gefegt, alle Bebelsheimer sind wohl entweder selbst beim Umzug dabei oder haben den Start von der Hundsbud aus beobachtet, manche hielten es für einen Scherz, dass wir tatsächlich durchs Dorf ziehen und mussten verblüfft feststellen, dass wir in diesem Falle keine Scherze machen. Der Umzug geht von der Hundsbud bis ans Rondell und zurück. Spontan wurden provisorische Getränkestände vorm Haus aufgebaut, um den Narren den einen oder andern Selbst-Angesetzten auszuschenken. Die Stimmung ist perfekt und wir erleben einen der schönsten Umzüge, die wir je hatten. Wir ließen uns vom Wetter nicht klein kriegen und Petrus hatte tatsächlich ein Einsehen mit uns. 16:45 der Umzug erreicht die Hundsbud, alle sind wohlauf und überglücklich, bei diesem Event dabei gewesen zu sein. Und da kommt auch von Petrus das Signal, nun besser wieder in der Hundsbud weiterzufeiern. Perfekt, ein besseres Timing gibt es nicht.

Lange wird noch weitergefeiert, das war Weltklasse… und erste Stimmen werden laut… So was könnten wir doch noch mal machen 😉

 

 

Hier geht’s zu den Bildern >>>>

Teile den Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Teilnahme am Rosenmontagsumzug 2016 in Reinheim abgesagt.

Die Wagen und Fussgruppen des KVB nehmen aus Sicherheitsgründen und den zu erwartenden Sturmböen und Regenschauer nicht am Rosenmontagsumzug in Reinheim teil. Der Bustransfer zum Umzug wurde storniert. Das hat der Vorstand heute morgen auf Grund der momentanen Wetterlage und den weiteren Vorhersagen entschieden.

Sicherheit geht vor.

Wir feiern aber trotzdem zusammen ab 11:11 Uhr in der “Hundsbud”

Euer Team vom Vorstand

Teile den Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

2. und 3. Prunk- und Gala-Kappensitzung

Unsere beiden letzten Prunk- und Gala-Kappensitzungen für 2016 vor fast ausverkauftem Haus waren wieder ein voller Erfolg. Danke an alle Akteure und Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben. Danke an unser treues Publikum für eure super Stimmung, die ihr mitgebracht habt.

 

SZ vom 23.01.2016

 

SZ 23.01.2016

Teile den Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print